Heinrichs Winterglühwein

Beitrag vom 21. Dezember 2022

Zwei Glastassen mit Glühwein auf einem Holztisch mit Dekoration.

Glühwein ist ein echter Klassiker zur Weihnachtszeit. Wenn es draußen frostig ist und schneit, tut das warme Getränk besonders gut. Heinrichs Winterglühwein ist ein schnelles Glühweinrezept mit wenigen Zutaten. Perfekt als Mitbringsel zum Wintergrillen oder für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa.


Zutaten:
  • 2 Flaschen trockener Rotwein
  • 3 Bio-Orangen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Bio-Apfel
  • 6 Sternanis
  • 4 Zimtröllchen
  • 8 Nelken
  • etwas Vanille
  • ggf. Honig
So geht’s:
  1. Den Rotwein in einen Topf gießen. Zwei Orangen und die Zitrone in Scheiben schneiden und zum Wein dazugeben. In den Wein kommen außerdem der kleingeschnittene Apfel sowie Sternanis, Zimt, Nelken und etwas Vanille.
  2. Die letzte Orange wird ausgepresst und der Saft zum Wein dazu gegeben.
  3. Nun wird der Glühwein vorsichtig erhitzt – bitte nicht kochen! Nach dem Erwärmen zieht der Glühwein ca. eine Stunde.
  4. Ist der Glühwein gut durchgezogen, wird er noch einmal erwärmt. Es folgt eine Kostprobe: Schmeckt es Ihnen noch zu herb, fügen Sie 2-3 Teelöffel Honig hinzu.
  5. Gießen Sie den Glühwein vor dem Servieren durch ein enges Sieb, sodass die Gewürze aufgefangen werden. Wenn Sie mögen, können Sie die einzelnen Tassen mit Zimt oder Sternanis dekorieren.
  6. Genießen Sie Heinrichs leckeren Winterglühwein!

Achtung: Erhitzen Sie den Glühwein nie über 75°C, da der Alkohol ab 78°C verdampft. Auf Nummer Sicher gehen Sie mit Koch- bzw. Fleischthermometern.


Hier finden Sie weitere leckere Rezepte aus unserer Redaktion